Aktuelles
11. Etappe beendet

Pilgerabschluss in Jerusalem nach zehn Jahren

Mit einem ökumenischen Gottesdienst und einem Gemeindeabend am 27. 10. 2015  in der Erlösergemeinde zu Jerusalem wurde die elfte und letzte Etappe des Egeria-Weges durch Israel und Pälästina beendet. Damit fand das zehnjährige Pilgerprojekt seinen erfolgreichen Abschluss an seinem Zielpunkt Jerusalem.

Vom 10. - 24. 10.  2015 pilgerten 13 Frauen auf den Spuren Egerias durch Israel und Palästina.  Ab dem 21. 10. 2015 kamen sieben ehemalige Pilgerinnen, Gastgeberinnen und Sympathisantinnen des Egeria-Projektes aus verschiedenen Ländern Europas nach Jerusalem und begrüßten die eintreffenden Pilgerinnen am 24. 10.  vor den Toren der Stadt. An den folgenden gemeinsamen Begegnungstagen wurden Pilgererfahrungen ausgetauscht und verschiedene Einrichtungen und Projekte in Jerusalem und Bethlehem besucht, bevor am 27. 10. der gemeinsame Abschluss gefeiert wurde. Die Festrede zum Projektabschluss hielt Dr. Elisabeth Raiser.

Das Reisetagebuch von dieser Etappe und von den Begegnungstagen in Jerusalem ist demnächst auf dieser Seite zu finden.