Willkommen auf der Homepage des Egeria-Weges.

Der Egeria-Weg ist ein ökumenisches Frauen-Pilger-Projekt für ein gemeinsames Europa.
Der Weg folgt dem Reisebericht der frühchristlichen Pilgerin Egeria.
Nach ca. 1500 Jahren, pilgern  Frauen auf den Spuren Egerias und legten jedes Jahr eine Etappe zurück.
Begonnen hat der Weg 2005 in Spanien und führt innerhalb von 10 Jahren durch 11 Länder Europas und
des Nahen Ostens.

Nach elf Etappen auf dem Egeria-Weg findet vom 26. 09. - 10. 10. 2018 eine zwölfte Etappe durch
Palästina statt. 
Unter Aktuelles finden sich Informationen zum Pilgerweg durch Palästina und zum
erfolgreichen Abschluss in Jerusalem.
Der Flyer mit den Anmeldedaten findet sich im Downloadbereich dieser Homepage.
Anmeldeschluss für die 12. Etappe ist der 1. 4. 2018.

Mit dem Egiera-Projekt wollen wir den Reisebericht der Egeria neu schreiben. Mit jeder Etappe entsteht ein
neues Kapitel eines gemeinsamen Reisetagesbuches, das auf dieser Homepage eingesehen werden kann.

Der Egeria-Weg ist ein Projekt des Ökumenischen Forums Christlicher Frauen in Europa (ÖFCFE e.V.)

 

 

Egeria Weg 2018 durch Palästina

Auf den Spuren der Egeria pilgerten Frauen von 2005 - 2015 auf jährlichen Länderetappen bis Jerusalem.
Bei der letzten Etappe dieses zehnjährigen Projektes durch Israel entstand die Idee, einen weiteren Abschnitt
als Nachfolgeprojekt durch Palästina (Gebiet der Palästinensischen Selbstverwaltung/Westbank) zu gehen.
Geplant ist diese Pilgerreise für die Zeit vom 26. 09. - 10. 10. 2018 als ökumenischer Frauenpilgerweg
mit täglichen Pilgeretappen zu Fuß, gelebter Spiritualität in der Gemeinschaft auf Zeit, mit Begegnungen und
Besuchen in Frauen- und Friedesnprojekten, Einrichtungen mit sozialem Engagement und zum Kennenlernen
von Land und Leuten und religiösem Leben.
Vom 30. 6. - 1. 7. 2018 ist ein verbindliches Vorbereitungstreffen auf diese Pilgerreise in Halle/S. vorgesehen.

Im Downloadbereich dieser Homepage ist der Flyer mit den Anmeldedaten für die Pilgerreise zu finden.
Anmeldeschluss ist der 1. 4. 2018

 

_____________________________________________________________________________________________________________

Pilgerabschluss in Jerusalem nach zehn Jahren

Mit einem ökumenischen Gottesdienst und einem Gemeindeabend am 27. 10. 2015  in der Erlösergemeinde
zu Jerusalem wurde die elfte und letzte Etappe des Egeria-Weges durch Israel und Pälästina beendet.
Damit fand das zehnjährige Pilgerprojekt seinen erfolgreichen Abschluss an seinem Zielpunkt Jerusalem.

Die Festrede zum Projektabschluss hielt Dr. Elisabeth Raiser.

Das Reisetagebuch von dieser Etappe und von den Begegnungstagen in Jerusalem ist auf dieser Seite zu finden.